Home Unser Chor
 
Aktuelles
CDs
 
Video
Schubertiaden
 
Kontakt
Franz Schubert
 
English Version

Unser Chor

       
       
       

Wiener Schubertbund

 


Kurzvorstellung und Geschichte

Wiener Schubertbund Im November 1863 wurde von Franz Mair, dem späteren langjährigen Vorstand und Chormeister, der "Lehrersängerchor Schubertbund" gegründet. Im darauf folgenden Jahr erfolgte der erste öffentliche Auftritt beim 1. Bundesfest des Niederösterreichischen Sängerbundes, dessen gründendes Mitglied er war. Durch die 1870 erfolgte Organisations- und Namensänderung auf "Schubertbund", seit 1922 "Wiener Schubertbund", war ein erfreulicher Mitgliederzuwachs möglich, so dass der Chor 1935 mit 500 Sängern vor Papst Pius IX in Rom ein Konzert geben konnte.

Die künstlerische Leitung des Schubertbundes vor 1945 lag in den Händen namhafter Chormeister wie Franz Mair, Adolf Kirchl, Dr. Anton von Webern, Viktor Keldorfer, Dr. Reinhold Schmid, welche den Chor zu einem der bedeutendsten Klangkörper im deutschen Sprachraum formten. Nach 1945 sorgten die Chorleiter Viktor Keldorfer, Dr. Hans Gillesberger, Prof. Leo Lehner, Prof. Heinrich Gattermeyer, Prof. Franz Gerstacker und seit 2001 Prof. Fritz Brucker für die Leistungsfähigkeit des Chores.

Bekannte Komponisten wie Richard Strauss (Die Tageszeiten), Wilhelm Kienzl oder Franz Lèhar haben dem Wiener Schubertbund bedeutende Werke gewidmet. Diese Tradition wurde mit Uraufführungen zeitgenössischer Komponisten wie Karl Etti und Heinrich Gattermeyer fortgesetzt.

Es gereicht dem Chor zur Ehre, bedeutende Persönlichkeiten aus Kunst, Wissenschaft und Politik zu seinen Ehrenmitgliedern zu zählen. Stellvertretend für viele andere seien hier genannt: Franz Grillparzer, Anton Bruckner, Peter Rosegger, Ottokar Kernstock, Wilhelm Kienzl, Richard Strauss, Ignaz Seipl, Karl Seitz, Helmut Zilk, Franz Lehàr, Julius Patzak. Neben den Werken Franz Schuberts, die dem Chor seit seiner Gründung eine stete Verpflichtung bedeuten, pflegt der Wiener Schubertbund ein umfangreiches Repertoire.

Aufgeschlossen für Neues, offen für alle Sparten der Musik, aktiv und modern, ohne die Verantwortung der Tradition zu vernachlässigen, blicken wir in die Zukunft. So schwierig es auch ist, Sänger für Männerchöre zu bekommen, ist es uns 2005 gelungen, nach Jahren wieder 50 aktive Sänger auf der Bühne erklingen zu lassen. Wir sind weiterhin bemüht, interessante Tourneen ( in den letzten Jahren: USA, China, Syrien, Brasilien), zahlreiche Auftritte (seit 2001 jährlich über 30) zu bieten und an unserer Qualität permanent zu arbeiten. Weitere Höhepunkte sind die alljährlich im Frühjahr im Geburtshaus von Franz Schubert durchgeführten "Schubertiaden". Darüber hinaus werden immer wieder CDs vom Wiener Schubertbund aufgenommen, die wir unseren Freunden gerne zum Verkauf anbieten.

Neue Sänger sind beim Wiener Schubertbund jederzeit herzlich willkommen! (Sängerwerbung)

Folder des Wiener Schubertbundes

 

Zurück zur Übersicht  
 Zurück zur Übersicht

 


Chormeister

Prof. DI Fritz Brucker

1862 - 1890 Franz Mair Begründer und Ehrenchormeister
1863 - 1890 Ernst Schmid Stellvertreter; Mitbegründer
1890 - 1891 Ernst Schmid Ehrenchormeister
1891 - 1916 Adolf Kirchl Ehrenchormeister
1916 - 1920 Ferdinand Rebay Ehrenmitglied
1920 - 1921 Hermann Schmeidel
1921 - 1922 Dr. Anton von Webern
1922 - 1938
1946 - 1951
HR Viktor Kehldorfer Ehrenchormeister
1938 - 1940 Otto Nurrer
1940 - 1945 Dr. Reinhold Schmid Ehrenmitglied
1951 - 1954 Dr. Hans Gillesberger Ehrenmitglied
1954 - 1963 Leo Lehner Ehrenchormeister
1963 - 1973 Prof. Heinrich Gattermeyer Ehrenchormeister
1974 - 1976 Mag. Kurt Kettner
1974 - 2000 Prof. D.I. Fritz Brucker Stellvertreter
1976 - 2000 Prof. Franz Gerstacker
ab 2001 Prof. D.I. Fritz Brucker


 

Zurück zur Übersicht  
 Zurück zur Übersicht

 


Chorleitung und aktive Sänger

Komm.-Rat Dir. Karl Schmiedbauer

Präsident Komm.-Rat Karl Schmiedbauer
Ehrenvorstände Kurt Heiss
Ing. Gerhard Seidl
geschäftsf. Vorstand Dr. Wolfgang Schuster
Vorstände Dr. Helmut Moser
Werner Schwomma
Kassier Dkfm. Dr. Werner Konas
Schriftführer Dkfm. Gottfried Unger
Archivare Paul Hartmann
Peter Ponta Habetinek
Sangräte Dr. Helmut Moser (1.Tenor)
Dkfm. Dr. Werner Konas (2.Tenor)
Paul Hartmann (1.Bass)
Karl Schubert (2.Bass)
Rechnungsprüfer Dipl.Ing. Wilhelm Formanek
Ing. Gerhard Seidl
Heinz Zulehner
 
Ehrenmitglieder KS Renate Holm
KommRat Helmut Denk
KommRat Gerhard Fischler
 
Fördernde Mitglieder Edith Kujal
Ilse Morawec
Eduard Unger
 
Chorleiter Prof. D.I. Fritz Brucker


1. Tenor Helmuth Filipsky
Helmut Freytag
D.I. Harald Fritscher
Dkfm. Karl Goscheschek
Manfred Marx
Dr. Helmut Moser
Ing. Leopold Nohava
Mag. Helmut Prütz
Felix Strujic
D.I. Dr. Wolfgang Weigert
 
2. Tenor Friedrich Dozler
Josef Fritz
Peter Ponta Habetinek
Mag. Harald Keimel
Dkfm.Dr.Werner Konas
Werner Schuch
Ing. Gerhard Seidl
Ing. Robert Vesely
 
1. Bass Ing. Otto Ginner
Martin Freistätter
Paul Hartmann
Mag. Reinhard Haym
Thomas Hübner
Dkfm. Günter Lanz
Ferdinand Laschalt
Gerhard Lueghammer
Bernhard Ndouga
AR Franz Novak
D.I. Dr. Richard Reinisch
Dkfm. Gottfried Unger
Dkfm. Dr. Rupert Weinkopf
Martin Weiser
Heinz Zulehner
 
2.Bass D.I. Wilhelm Formanek
Karl Hanisch
Karl Schubert
Dr. Wolfgang Schuster
Werner Schwomma
Mathias Strasser BSc
Erwin Stütz
Rüdiger Weiss


Seit einigen Jahren wird der Wiener Schubertbund bei seinen Konzerten regelmäßig von der Pianistin Nina Violetta Aichner am Klavier begleitet (Mehr zu ihr auf der Homepage der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien).
 

Schubertiade  Nina Aichner



Zurück zur Übersicht  
 Zurück zur Übersicht

 


Repertoire

Das Repertoire des Wiener Schubertbundes umfasst Männerchöre der bedeutendsten Komponisten aller musikalischen Zeitepochen. Im Mittelpunkt steht natürlich das Liedgut von Franz Schubert, aber auch Werke von Bach, Mozart, Lehar, Richard Strauss, der Strauß-Dynastie bis hin zu den Beatles werden bei den zahlreichen Auftritten dargeboten. Der Wiener Schubertbund arbeitet bei seinen Konzerten immer wieder mit SolistInnen zusammen, was eine wertvolle Bereicherung des nachfolgend aufgelisteten Kern-Repertoires bedeutet.

 
Werke von Schubert
 
23. Psalm Heidenröslein (chinesisch)
An die Freude Im Abendrot
Das Dörfchen Im Gegenwärtigen Vergangenes
Der Entfernten In der Tiefe wohnt das Licht
Geisterchor aus Rosamunde)
Der Gondelfahrer La Pastorella
Der Lindenbaum Liebe
Deutsche Messe Nachthelle
Die Allmacht Nächtliches Ständchen
Die Nacht Räuberquartett
Die Nachtigall Salve Regina
Funkelnd im Becher Ständchen Zögernd leise
Geistertanz Widerspruch
Gesang der Geister über den Wassern Zur guten Nacht
Grab und Mond
 
  Werke anderer Komponisten
 
An der schönen blauen Donau Strauß Liebeslied im Garten Dvorak
Ännchen von Tharau Dach Maria durch ein Dornwald ging Volkslied
Auf da Millstätta Seitn Mittergradnegger Mein kleiner grüner Kaktus Reisfeld/Marcuse
Ave Maria May Muß i denn zum Städtele ´naus Volkslied
Ave Verum Qin Huang Notenbüchlein f. Anna Magdalena Bach Swingin Bach Bach
Can´t help falling in Love Peretti O holy night Adolphe Adam
Chor der Priester, "O Isis"; Zauberflöte Mozart Oh du stille Zeit Bresgen
Chor der Soldaten aus
"Die Regimentstochter"
Donizetti Ol´man River Rogers/Hammerstein
Chor der Zimmerleute aus
"Zar und Zimmermann"
Lortzing Österreichische Bundeshymne Mozart
Das klinget so herrlich Mozart Pilgerchor aus "Tannhäuser" Wagner
Der Jäger Abschied Mendelssohn Bartholdy Priesterchor aus "Die Zauberflöte" Mozart
Die heilige Nacht Großmann Radetzkymarsch Strauß Vater
Die wahre Liebe Janacek Sancta Maria Schweitzer
Diese Welt Track Sarastro und Chor, "O Isis"; Zauberflöte Mozart
Es war amol an Abend spat Volkslied Schau mich bitte nicht so an
(La vie en rose)
Louguy
Freunde vernehmet die Geschichte
aus"Postillion von Lonjumeau"
Adolphe Adam Schlaf mein Kindchen Volkslied
>Frühjahrsparade Stolz Schon die Abendglocken klangen
aus "Nachtlager von Granada"
Kreutzer
>Gebet Gotovac Sizilianisches Trinklied Prof. Gattermeyer
>Gefangenenchor, Nabucco Verdi Softly and tenderly Spiritual
Halalalaleilau syr. Volkslied Steuermannslied (Der fliegende Holländer) Wagner
Heidschi bumbeidschi Volkslied Syrische Nationalhymne
Heiligenbluter Krippenmesse Mittergradnegger Tebe Pojem Lomakin
Hymne an die Nacht Beethoven Toast Kunc
Hymnus: Klänge der Freude Elgar Unsere Berge Engelsberg
I hab di gern Volkslied Was sagg denn da Wind
I'll be home for Christmas Kim Gannon
Walter Kent
Weibermarsch Lehar
Ich bete an die Macht der Liebe Bortniansky Weihnachtslied Qin Huang
In der Straße wohnst Du Loewe Wenn die Elisabeth Katscher
In dulci jubilo (aus dem 15. Jhd.) Wenn ich mit meinem Dackel Lang/Brucker
Is scho still uman See Volkslied Werst mei Liacht ume sei Mittergradnegger
Jasminblüte (Muo li chua) Volkslied Wiegenlied Brahms
Jägerchor aus "Freischütz" Weber Yesterday Lennon/McCartney
Jubilate Bortniansky Zeig mir den Platz an der Sonne Jürgens
La vergine, Macht des Schicksals Verdi Ziagt a Stern übers Land  
Lass mich träumen Volkslied
 
 
 

Zurück zur Übersicht  
 Zurück zur Übersicht

 


Tourneen

Der Wiener Schubertbund singt vor allem im Großraum Wien, wird aber immer wieder zu Auftritten im restlichen Österreich und ins Ausland eingeladen. Tourneen, die zum Teil vom Chor selbst geplant und durchgeführt werden, haben die Sänger des Wiener Schubertbundes bereits in die ganze Welt geführt.

Durch Anklicken der nachfolgend angeführten Tourneen erhalten Sie einige interessante Eindrücke von diesen Reisen:

  Amerika China Syrien
  Amerika Reise 1999 China Reise 2001 Syrien Reise 2002

 
 
   
       

Zurück zur Übersicht  
 Zurück zur Übersicht

 


Wollen Sie bei uns mitsingen?



In unserem neuen Vorstellungs-Folder (Folder als PDF) finden Interessierte alle wichtigen Informationen zu unserem Männerchor:







Artikel im Magazin "Medizin populär": Singen stärkt das Immunsystem

Neue Sänger sind dem Wiener Schubertbund jederzeit herzlich willkommen!
 

Zurück zur Übersicht  
 Zurück zur Übersicht

 


Links

Mit zahlreichen nationalen und internationalen Institutionen und Organisationen arbeitet der Wiener Schubertbund eng zusammen (trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich):


www.chor.at

www.chormusik.at

www.noe-saengerbund.at

www.chordatenbank.de

www.schubertkirche.at

www.wienmuseum.at


Zurück zur Übersicht  
 Zurück zur Übersicht